WIE KANN ICH DIR HELFEN?

Meine Angebote sind so vielseitig wie die Menschen, mit denen ich arbeite.

Darum gibt es bei mir keine festgeschnürten Pakete, sondern individuell abgestimmte Lösungen.

Sei es der einmalige Ideenspaziergang, regelmäßiger Kreativ-Austausch oder als langfristige Begleitung für deine Pressearbeit – lass uns reden und schauen, mit welchen Modulen ich dich maximal unterstützen kann.

Für schnelle Hilfe und einen ersten Eindruck kann ich dir meine einstündigen Formate empfehlen.

Kurz und knackig zur Ideenfindung:

WIE ICH DAS TUE?

Betrachte mich als deine Ideen-Tanke, Kreativ-Feuerwehr, Muse-Suse.

Als Kreativ-Trainerin, Texterin und Konzeptionerin mit über 16 Jahren Erfahrung zeige ich dir, wo die guten Ideen herkommen.

Oder entwickle sie auf Wunsch direkt für dich, falls dir Zeit und Muse fehlen.

Weil du es verdienst, gehört und gesehen zu werden.

Und weil das Leben zu kurz ist für schnöde Frontalbeschallung.

Ideen sind wie Karnickel. Du besorgst dir ein paar, lernst damit umzugehen und bald hast du ein Dutzend.

(John Steinbeck)

WAS ANDERE ÜBER MEINE ARBEIT SAGEN

RAUS AUS DEM KREATIEF AUF INSTAGRAM

Öfter kreieren und seltener konsumieren...✨

Unser Schöpfergeist ist etwas Urmenschliches und gerade bei kleinen Kindern wunderbar zu beobachten.

Da wird den ganzen Tag gebaut, gemalt, experimentiert und das Ergebnis ist irgendwie zeitrangig. 

Je älter wir werden, desto größer erscheint allerdings die Versuchung, uns öfter beschallen zu lassen statt selbst schöpferisch tätig zu sein. Die Tatsache, dass du in den sozialen Netzwerken zum Beispiel stundenlang scrollen kannst, ohne "den Boden zu erreichen", sagt eigentlich alles.

Also hängen wir regelmäßig schlecht gelaunt vorm Smartphone und konsumieren orientierungslos einen Impuls nach dem anderen. Statt selbst kreativ zu werden und Dinge zu erschaffen, die uns in das so wohltuende Gefühl des Flows versetzen. 

Abonniere gleich meinen Museletter (Link in der Bio) und erfahre in den nächsten Tagen, wie du deine Schöpferkraft ratzfatz ankurbelst und so wieder vom Konsumenten zum Kreator wirst.

Das Leben ist nämlich viel zu kurz, um nur zu konsumieren, was andere für dich kreieren.❤️💪🦄
...

41 9

Pssst. 80% Prozent aller Innovationen entstehen im Dialog! 💡✨

Das ist eine Menge und darum ist es so wichtig und wertvoll, dass wir unsere Gedanken und Ideen mit anderen Menschen teilen statt im stillen Kämmerlein auf die große Erleuchtung zu hoffen.

Wer ist dein "Partner in Crime", wenn es ums Thema Ideen spinnen oder teilen geht?

Das hier ist definitiv meiner.💘

In den letzten 15 Jahren haben mein Mann und ich so viele berufliche, ehrenamtliche und private gemeinsame Ideen ausgeheckt und umgesetzt, dass es sich manchmal so anfühlt, als hätten wir ein traditionsreiches Familienunternehmen.🤣

Gibt es jemanden in deinem Leben, mit dem du am liebsten planst, träumst, rumspinnst?
Markiere ihn gern in den Kommentaren.

PS: Wenn nicht oder die Person derzeit keine Zeit hat, kein Problem.👇

Aus den oben genannten Gründen habe ich mein gratis Online-Format "Idee-Café" ins Leben gerufen, in dem ich mit dir und drei anderen Selbstständigen deine Gedanken bespreche und gemeinsam Ideen-Pingpong spiele.

Am 30.11. von 19 bis 21 Uhr sind noch zwei Plätze frei. Sehen wir uns? Gemeinsam spinnt sich's nämlich besser.💡✨

(Link in Bio 😍✌️)
...

68 11

"Ideen sind wie Karnickel. Du besorgst dir ein paar, lernst damit umzugehen und bald hast du ein Dutzend.“ John Steinbeck

Bist du selbstständig und hast das Gefühl, all deine Energie und Kreativität geht für deine KundInnen drauf?

Fehlt dir im Tagesgeschäft die Zeit und Leichtigkeit, dich auch mal mit DEINEN Ideen & Themen zu beschäftigen, groß zu träumen, richtig rumzuspinnen?

Sehnst du dich als Einzelkämpfer nach kreativem Austausch und möchtest lernen, wie du deine Birne schneller zum Leuchten und damit deine Angebote auf eine neue Ebene bringst?

Dann gönne dir einen Tag Kopfkonfetti und komm' zu meinem nächsten KREATIVI-TAG am 24.11. in Wiesbaden.🥳💡

Einen Tag lang zeige ich dir in einer wie immer geselligen Runde von Gleichgesinnten, wie du für deine beruflichen Themen schnell und effektiv auf kreative Gedanken kommst und mit welchen Techniken dir die Ideenfindung auch nach unserer gemeinsamen Zeit gelingen wird.

Außerdem bekommt jede*r Teilnehmer*in ihr/sein eigenes Zeitfenster für berufliche Herausforderungen und erhält direkt Rückmeldungen und Ideen von anderen Selbstständigen.

Ob Content-Planung, Newsletter-Themen, Pressearbeit, neue Veranstaltungsformate oder Kundenangebote – ich verrate euch, mit welchen Tricks & Tipps ihr euer unternehmerisches Wirken um spannende Ideen erweitern könnt.

Denn wer in einer reizüberfluteten Welt noch gehört und wahrgenommen möchte, sollte immer wieder begeistern können, Neues kreieren und Bestehendes hinterfragen.

Genau dafür eignet sich der KREATIVI-TAG ganz hervorragend.

Wann: Am 24. November von 10 bis 16 Uhr

Wo: Im großartigen Peng Peng! Raum für Ideen in Wiesbaden

Wer: Max. 6 Selbstständige (Branche spielt keine Rolle)

Ideen-Pingpong im Peng Peng!
Klingt doch vielversprechend, oder? Isses auch. 🤩💫

Details gibt's in der Bio. Ich freu mich riesig, wenn du dabei bist!

(Und für alle, die das ruft, aber nicht in der Nähe wohnen - das Ganze verrate ich dir natürlich auch gern im 1:1. Einfach melden.✌️🙋)
...

58 9

Steve Jobs hat mal gesagt, dass man die Punkte des Lebens nicht verbinden kann, wenn man sie vor sich hat. Die Verbindung ergibt sich erst im Nachhinein.  

Und auch wenn ich mittendrin nicht sicher war, ob alle Stationen meiner beruflichen Laufbahn einen Zweck erfüllen, kann ich heute sagen: 

So wahr, Herr Jobs. Irgendwie hat die ganze Reise Sinn gemacht.

Denn wenn ich meinen beruflichen und privaten Lebensweg in einen Topf schmeiße und ordentlich durchrühre, ergibt das ziemlich genau meine Selbstständigkeit mit "Raus aus dem KreaTief".

Da waren die zehn Jahre als Angestellte in verschiedenen Agenturen. Ich hab' es geliebt, am Fließband Ideen für Unternehmen aus dem Hut zu zaubern, für Marken und Menschen die richtigen Worte zu finden, preisgekrönte Kampagnen zu entwickeln, Journalisten neue Themen und Texte zu liefern, einfach immer wieder für kreativen Nachschub zu sorgen. Und trotzdem habe ich so sehr mit der oft sehr lauten Agentur- und Marketingwelt gehadert, dass ich mehr als einmal überzeugt war, mich so richtig schön auf dem Holzweg zu befinden. 

Und da waren die "bunten" Stationen nach Feierabend. Denn um mein berufliches inneres Unbehagen zu kompensieren, habe ich jede freie Minute genutzt, um Dinge zu tun, die mich wirklich erfüllen und mein "Warum" füttern. Also habe ich bspw. in meiner Elternzeit ein Kinderbuch geschrieben, gemeinsam mit anderen Familien eine Apotheke in einen Kindergarten umgebaut, mit meinem Mann ein StartUp gegründet, mich ständig weitergebildet, diverse soziale Projekte ins Leben gerufen und so oft in mich reingespürt, bis sich vor sechs Jahren der Sprung in die Selbstständigkeit und die damit verbundene Freiheit machbar anfühlte.

Ohne es zu wissen oder zu planen, habe ich parallel vorbereitet, mein ganz eigenes Ding zu machen. 

Und durfte zusammenführen, was ich über Jahre beruflich trainiert und privat unbewusst für meine eigenen Herzensthemen und Werte angewandt habe: 

Ideen entwickeln, die Mehrwert stiften und sich abheben vom lauten Marktschreiergetöse der großen Masse.

Schreib' mir gern, wenn du dich nach einem Ideen-Buddy sehnst. Gemeinsam spinnt sich's nämlich besser.✨

Und wer bist du? ♥️
...

90 15

Stell dir vor, du möchtest den Menschen klar machen, dass dein Produkt - sagen wir mal ein Ventilator - so richtig, richtig gute Arbeit macht.

Dann kannst du das fett auf ein Schild schreiben und hoffen, die Leute glauben es dir.

Oder du machst es auf andere Art und Weise deutlich, damit es die Menschen nicht glauben müssen, sondern wirklich VERSTEHEN und dabei im besten Fall noch toll oder sogar witzig finden.

So wie bei dieser cleveren Aktion eines Verkäufers von Ventilatoren. Und damit wären wir bei einer sooo wichtigen Kernaussage aus der Welt des Storytellings:

If you have something to say, don’t say it. Show it!!

Lass mal sacken.

Achso, am 10. November halte ich wieder einen Storytelling Online Workshop für Selbstständige.

Möchtest du auch lernen, wie du noch besser transportieren kannst, was du Tolles zu bieten hast?

Dann schreib' mir gern oder schau' in der Bio für mehr Infos & Kundenstimmen.

(Nein, man muss nicht gleich ein Auto auf die Seite legen...😅)
...

44 3

Hast du's gewusst?

Sarkastische Menschen sind nicht nur Geschmacksache und können manchmal etwas irritieren...

(umgeben von vielen sarkastischen, aber dabei wie ich finde megawitzigen Menschen in meiner Familie mag ich diese Humorform ja ehrlich gesagt seeehr gerne!😬)

...sie sind auch deutlich kreativer als jene, die nichts mit Sarkasmus anfangen können.

Laut einer großen Studie der Harvard-Universität ist nun nämlich schwarz auf weiß festgehalten, dass sich sarkastische Sprüche positiv auf Prozesse des Gehirns auswirken.

Studienleiter Francesco Gino erklärt das Phänomen so:

„Um Sarkasmus zu erzeugen und zu entschlüsseln, müssen Absender und Empfänger den Widerspruch zwischen der buchstäblichen und der tatsächlichen Bedeutung eines sarkastischen Ausdrucks überwinden.“

Diese Abstraktion fördert wiederum kreatives Denken und das nicht nur bei der sarkastischen Person, sondern auch beim Opfer von Sarkasmus.

Denn das Gehirn braucht einen Moment, um den nicht so ernst gemeinten Ansatz zu verstehen und bekommt durch diesen Aha-Effekt nicht nur den doofen Spruch, sondern gleich auch eine Ladung Kreativität mit verpasst.

Vielleicht tröstet das ja über den sarkastischen Kollegen hinweg. Vielleicht animiert die Studie auch sarkastische Menschen, häufiger einen rauszuhauen.😅

Bist du sarkastisch und kannst diese Studie bestätigen?👋😎
...

31 7

Fast zwei Jahre waren unsere Kinder wegen einer längeren Europareise in Familie & Wohnwagen nicht in der Schule.

Fast zwei Jahre durften wir beobachten, wie kreativ Kinder wirklich lernen, wenn man ihnen nicht morgens um 8 Uhr ein Buch auf den Tisch knallt, sondern machen lässt.🤸 

Da wurden Brettspiele erfunden, Comics gezeichnet, Geschichten geschrieben, Welten aufgebaut, Wolken studiert, Spuren gelesen, Steine verglichen oder schwimmen gelernt. Ohne Hilfe oder Stundenplan.

Natürlich weil wir die nötige Zeit hatten. Vor allem aber auch, weil Kinder eine intrinsische Motivation spüren, immer und überall Wissen aufzusaugen und Fortschritte zu machen. 

Verständlicherweise ist in der Regelschule kein Raum, jedes Kind acht Uhr morgens auf Entdeckungsreise zu schicken.

Trotzdem gibt sich das staatliche Schulsystem große Mühe, unsere größte (und angeborene) Superkraft Kreativität so richtig schön lahmzulegen.

Denn es ist doch so:  
Mit der Schultüte gibt's nicht nur Süßkram, sondern auch einige bittere Pillen.

Durch den Raum hüpfen oder Sonnenblumen zur Abwechslung mal anders als gelb malen ist schlagartig verboten, aus der Reihe tanzen bringt Ärger oder Hänseleien und Fehler werden am Anfang mit Rotstift, später dann mit schlechten Noten bestraft. 

Peu à peu wird so abtrainiert, was Kreativität zum Blühen braucht:

Nämlich die eigene Neugierde ausleben, immer wieder Neues wagen und dabei Fehler machen, Regeln brechen und sich mit den Dingen beschäftigen, die wirklich unser Interesse wecken. 

Siehst du das ähnlich oder ganz anders? Bist du Elternteil, ehemals betroffener Schüler oder vielleicht sogar Pädagoge?

Komm' gern am 12. Oktober von 19 bis 21 Uhr zu meinem Klönschnack-Format "Ein Tisch namens Ran da!" und diskutiere im gratis Zoom-Call mit anderen zum Thema "Killt die Schule unsere Kreativität?"

Alle Meinungen und Sichtweisen sind strengstens erlaubt. Schick mir einfach deine Mail-Adresse als Nachricht und du bekommst den Link.

Ich freu mich auf dich!! 🤩🙋
...

36 5

Na, noch total verpennt vom langen Wochenende? 🤭

Bestens. Richtig müde bist du nämlich deutlich kreativer.🥳💪

Tatsächlich haben Studien herausgefunden, dass Menschen im müden Zustand sehr viel besser darin sind, kreative Aufgaben zu lösen als ausgeschlafene Probanden.

Das Gehirn neigt aufgrund fehlender Konzentration dazu, abzuschweifen, um die Ecke zu denken und so mit etwas Glück auf richtig geniale Ideen zu kommen.💡

Wenn du heute morgen also glaubst, zu nix zu gebrauchen zu sein - falsch gedacht.

Für kreative Aufgaben wie Ideenfindung, Namenssuche oder vielleicht ein Gedicht schreiben zum runden Geburtstag deines Onkels sind die Bedingungen optimal. 🤩

#gutenmorgen #kreativität #kreativitätstechnik
#rausausdemkreatief #idee #ideenfindung #brainstorming #reverse #kreativ #kreativitätverbindet #müde #verpennt #ausgeschlafen #selbstständig #business
...

98 12

Beim Zusammenpacken für meinen KREATIVI-TAG am Montag (einen Tag lang raus aus der Suppe) kam mir eben dieser Gedanke:

Über den Tellerrand schauen ist gut. Aber du stehst dabei immer noch in der Suppe.

Hand aufs Herz. 
Wie oft stellst du in Frage, was du glaubst zu wissen?

Denn es ist doch so: 

Selbst wenn wir geistige Schwerstarbeit verrichten und uns so richtig die Birne raucht, nutzen wir gerade einmal 15% (!) unseres Gehirns.

(Jetzt, wo du Zeit und Muse hast, deinen Instagram-Feed anzuschauen, sind es übrigens nur traurige 5%...)

Was wäre wohl alles möglich, wenn wir nicht nur über unseren Tellerrand schauen, sondern regelmäßig den Teller verlassen und unsere Füße aus der Suppe nehmen? 

Mit diesem Gedanken wünsche ich dir ein inspirierendes Wochenende.💫

PS:  Abonniere meinen "offiziellen" Museletter und erhalte regelmäßig Denkanstöße und Musenknutscher. Ich freu' mich riesig, wenn wir uns lesen! ❤️✌️ (Link in Bio)
#überdentellerrand
...

42 1

Die Queen ist tot, Karl May Bücher soll man nicht mehr lesen, Fettes Brot hat sich aufgelöst, alles ist so teuer wie nie zuvor und überhaupt scheint die Welt ver-rückt und etliches wackelig, was lange Zeit als Konstante galt. 

Kaum noch was ist - wie auf dem Bild aus dem Illusionsmuseum in Malaga - da, wo es irgendwie hingehört.

Oder was meinst du?

Trotzdem hab' ich an meinem gestrigen Geburtstag mal eben reflektiert, was das Chaos meines vergangenen Lebensjahres so mit mir angestellt hat.🤔

Und weißte was?

Ich hab' festgestellt, dass ich so sehr in mir ruhe wie seit Jahren nicht. 

Wie kann das sein?! Wo doch derzeit kaum ein Stein auf dem anderen bleibt..

Kurz hat mich der Gedanke irritiert, dann fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren. 

Je unberechenbarer die Welt da draußen nämlich scheint, desto deutlicher wird (zumindest mir) wieder bewusst, dass Sicherheit eine absolute Illusion ist. 

Und wenn Sicherheit eine Illusion ist, dann ist es ja irgendwie auch völlig okay und egal, Fehler zu machen oder Dinge auszuprobieren. Weiß ja eh keiner, wo wir in 5 Jahren stehen werden. Denn die letzten Jahre haben uns deutlich bewiesen, dass die Welt schneller Kopf steht als wir A sagen können.😅

Aber wie du es vielleicht von deinen Shampoo-Flaschen kennst - auf den Kopf gestellt, kommt aus ihnen gleich viel mehr raus.😊

Warum also nicht das Beste aus dieser durchgeknallten Zeit machen und statt verunsichert einfach mal ganz mutig nach vorne blicken und was riskieren? 

💫 Wenn nichts sicher ist, ist nämlich alles möglich. 💫

Wie geht's dir in dieser verrückten Zeit?
Wächst deine Sehnsucht nach Sicherheit oder wirst du risikofreudiger?

PS: Fehler, Missgeschicke und Abzweigungen sind übrigens das wichtigste Fundament für großartige Innovationen. Just sayin'...😊✌️
...

111 35

Erste Schulwoche nach den hessischen Sommerferien und immer mehr Solo-Selbstständige werden in den nächsten Wochen wieder vermehrt im stillen Kämmerlein anzutreffen sein.

Dort grübeln sie dann - während draußen der Herbst aufzieht - allein über ihren Ideen & Visionen und präsentieren diese später hübsch verpackt und fix & fertig auf Netzwerkveranstaltungen oder ihrer Webseite.

Jetzt gilt nun aber gerade der Austausch mit Gleichgesinnten als mächtigste Kreativtechnik überhaupt. Denn es müssen eben neue Impulse reinkommen, damit unser Gehirn damit spielen und Ideen entwickeln kann.

Genau das passiert beim gemeinsamen Ideen-Pingpong in meinem zweiwöchentlich stattfindenden Idee-Café mit vier Selbstständigen und mir als Impulsgeberin:

Jede Menge gratis Impulse, Kopfkonfetti und neue Kontakte statt immer nur im Kreis denken und eigenen Saft schwimmen.

Klingt gut, gell?

Wenn du selbstständig bist und lieber gemeinsam wachsen statt alleine wurschteln möchtest - hier mal eine Übersicht meiner September-Gruppentermine.

Ist doch schade um all die Synergien und Erfahrungen, die wir tauschen können.

Und außerdem:
Gemeinsam spinnt sich's besser. 🧡💡

PS: Hüpf' gern rüber in meine FB-Gruppe "Idee-Café" (Link in Bio) oder schreib' mich direkt an für weitere Infos und mehr WIR unter Selbstständigen.
...

47 1

Lass das mal sacken:

80% aller Ideen entstehen im Dialog. 🤯

Und trotzdem brüten täglich Tausende von Menschen (insbesondere Selbstständige) im stillen Kämmerlein über ihren Visionen und wundern sich, dass nicht viel Neues entsteht. 

Wie auch - wenn sich von 60.000 Gedanken täglich rund 95% gestern und morgen und übermorgen wiederholen. 

Wenn wir uns hingegen mit anderen Menschen - im besten Fall solche, die dich inspirieren und anders ticken als du - über unsere Ideen austauschen, gibt das ein wahres Synapsenfeuerwerk in deinem Kopf.  

Die Impulse von außen verknüpfen sich nämlich mit den bereits vorhandenen Informationen in deinem Kopf, inspirieren dich so automatisch zu neuen Gedanken und BÄM - es regnet Ideen.

Quasi die machtvollste aller Kreativtechniken überhaupt.😍

Hi, ich bin Bine von "Raus aus dem KreaTief" und du darfst mich gern als deine Ideen-Tanke, Kreativ-Feuerwehr, Muse-Suse betrachten.

Denn wenn sich deine Gedanken mal wieder im Kreis drehen und du dich nach kreativem Austausch sehnst, kannst du mich und meine 16 Jahre Erfahrung in der beruflichen Ideenfindung einfach anzapfen.

Ob durch schnelles Feedback auf eine deiner Ideen via Sprachnachricht, eine ausgiebige 1:1 Inspirationsrunde über Zoom, ein gemeinsamer Ideenspaziergang im Taunus oder ein ganzer Workshop zum Thema Ideenfindung - ich helfe dir gern auf die kreativen Sprünge, wenn du den Wald vor lauter Bäumen nicht siehst.

Lust auf eine Runde Kopfkonfetti?

Dann buche dir jetzt ein kostenloses Kennenlerngespräch (Link in Bio) oder schreib' mir direkt, wo dein Kreativ-Schuh drückt.

Gemeinsam spinnt sich's nämlich besser.💡❤️
...

56 1
Deine Anmeldung konnte leider nicht gespeichert werden. Bitte versuche es noch mal.
Danke. Bitte überprüfe deine E-Mails (eventuell auch in Werbung oder Spam) um die Registrierung abzuschliessen.

Melde dich jetzt für meinen Museletter (englisch: mjuz:lɛtɚ) an und erhalte regelmäßig meine Inspirationen und Tipps für mehr Kreativität im Alltag und Unternehmertum. 

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

© Sabine Kruppa | 2021  | Impressum | Datenschutz

Log in with your credentials

Forgot your details?